Kartoffelsuppe mit Würstchen

Kartoffelsuppe mit Würstchen

Jetzt ist es schon wieder Herbst und was gibt es da besseres als eine wohltuende und leckere Kartoffelsuppe mit Würstchen. Mit kleinen gebratenen Würstchen schmeckt sie dann auch noch besser. Als Vegetarier kann man die natürlich auch weg lassen und es schmeckt trotzdem super. Mein Lieblingsrezept für eine Kartoffelsuppe möchte ich euch heute gern zeigen. Es ist wirklich sehr leicht und eigentlich auch schnell gemacht. Mit wenig Zutaten solltet ihr in 30 min fertig sein und erhaltet eine Suppe für ca. 4 Personen. Da Ganze lässt sich natürlich auch gut einfrieren und später genießen.

Für die Suppe brauchen wir natürlich Kartoffeln. Hierzu schneidet 700g Kartoffeln grob in Stücke(damit wie schneller gar sind, ihr könnt sie natürlich auch ganz lassen) und gebt diese in einen großen Topf. Ebenfalls brauchen wir 100g Knollensellerie, 2 große Möhren sowie ca. 10cm Lauch (Porree). Ich nehme auch noch eine Hand voll Petersilie. Ihr könnt auch einfach Suppengrün nehmen, denn da ist all das schon dabei. Den Sellerie, die Möhren und den Lauch ebenfalls grob in Stücke schneiden und mit der Petersilie zu den Kartoffeln geben. Das Gemüse dann für 20 min. in 1l Gemüsebrühe kochen.

In der Zwischenzeit könnt ihr 4 Wiener Würstchen in Scheiben schneiden und in einer Pfande mit ÖL von beiden Seiten gut anbraten bis sie eine schöne knusprige braune Farbe haben.

Anschließend wird die Suppe mit einem Pürierstab gut püriert, so dass keine Stückchen mehr in der Suppe sind (Wer Stückchen mag kann den Pürierstab natürlich auch etwas weniger schwingen). Schmeckt die Suppe nun mit 1/2 TL Muskat sowie Salz und Pfeffer nach Geschmack ab und gebt anschließend die gebratenen Würstchen hinzu.

Wer mag kann die Suppe auch noch mit 100ml Sahne verfeinern.

Besucher Gesamt: 252 | Heute: 1
 
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden
geschrieben am 12. Oktober 2016 von Rene
*Affiliate Link

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.